Sanierung Alter Teichweg und Schutzstreifen Martinistraße gesichert

Written by Admin. Posted in Allgemein

Gute Nachrichten für Dulsberg und Eppendorf. Die auf Antrag der SPD und GRÜNEN beschlossene Sanierung des Alten Teichwegs auf dem Dulsberg und der Eppendorfer Martinistraße sind gesichert. Die Bezirkskoalition hatte sich Anfang 2016 für die umfassende Sanierung des Alten Teichwegs entschieden. Die Kosten sind aufgrund neuer Anforderungen an den barrierefreien Ausbau drastisch gestiegen und konnten aus bezirklichen Mitteln nicht gestemmt werden.

Gleiches galt für die Finanzierung der Schutzstreifen an der Martinistraße. Die Bürgerschaftskoalition will bis 2020 den Anteil der Radfahrenden am Alltagsverkehr erhöhen. Die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen hierfür sind in großen Teilen von den Bezirken zu übernehmen. Soll das Ziel erreicht werden, sind Finanzierungen aus der Landeseben auch zukünftig unerlässlich.

Alexander Kleinow, Sprecher für Dulsberg: „Wir sind Bezirksamtsleiter Harald Rösler zu großem Dank verpflichtet. SPD und GRÜNE hatten ihn gebeten sich für die finanzielle Absicherung der Maßnahmen auf dem Dulsberg einzusetzen. Die Erfolgsmeldung nehmen wir mit großer Freude zur entgegen. Die Sanierung des Alten Teichwegs ist aufgrund seines beklagenswerten Zustands und seiner Bedeutung als Verbindungsstraße zu Wandsbek dringend geboten.“

Dr. Jan Freitag, Sprecher für Eppendorf: „Es bleibt ein wichtiges Ziel der SPD und der GRÜNEN im Bezirk die Verteilung der Verkehrswege unter den Teilnehmern gerecht zu gestalten. Die Martinistraße ist nicht nur Verbindung nach Eimsbüttel, sondern auch direkter Zubringer des UKE. Viele Studierende, Personal und Besucherinnen und Besucher können durch die Nutzung der Schutzstreifen das UKE zukünftig noch sicherer und schneller erreichen.“